HP Lautsprecher klicken / knacken beheben.

Nach langen Überlegungen hab ich mir den HP Envy x360 13-ay0477ng gekauft. Ich bin soweit recht zufrieden mit dem Convertible, jedoch „knistern“ die Lautsprecher kurz und zwar immer bevor ein Ton abgespielt wird und ggf. auch noch kurz danach. Das ist einerseits extrem nervig und außerdem sind kurze Töne (z.B. Windows Töne) dadurch abgehackt.

Ich hätte ihn ja direkt wieder zurück geschickt und mir einen neuen bestellt, jedoch hab ich wohl das letzte verfügbare Modell bekommen, zumindest hab ich keinen anderen Lieferanten ende Juli gefunden wo es das Gerät noch gab. Ich brauch den Laptop aber und hab ihn somit „erstmal“ behalten und mich auf Ursachenforschung begeben.

Vorab: ich konnte das Problem beheben / umgehen, werde aber dennoch innerhalb der 2 Jahre Garantie mich noch bei HP melden und mein Problem dort einkippen. Jeder der einen neuen Laptop / Convertible mit dem gleichen Problem hat, rate ich es austauschen zu lassen.

Das Problem

Das besagte klicken oder auch kratzen, knacken: es hört sich bei mir ungefähr so an, als ob man einen Doppelklick mit dem Touchpad macht oder an einer Anlage den Klinken / Kopfhörer / Boxen-Stecker zieht oder einsteckt.

Auch mit dem neusten Windows Update (2004), den neusten Realtek Treibern von HP sowie dem neusten Bios war das Problem weiterhin vorhanden.

Das Geräusch entsteht immer dann, wenn Strom auf den Soundchip / die Boxen gegeben wird bzw. wieder abgestellt wird. Dies hat zur Folge, dass Töne welche abgespielt werden am Anfang kurz abgehackt sind. Ein Windows Ton kommt z.B. nur „zur Hälfte“ an.

Das Problem besteht eigentlich aus zwei Faktoren.

  1. Das eigentliche Problem kommt vom Lautsprecher / Soundchip und ist vermutlich ein Hardware defekt oder einfach schlechte Qualität.
  2. Windows bzw. der Treiber schaltet den Strom für den Soundchip regelmäßig ab (vermutlich um Strom zu sparen) und immer wieder ein, wenn ein Ton ausgegeben wird.

Faktor 1 lässt sich nur durch einen Tausch / Reparatur der Hardware lösen. Faktor 2 können wir über die Windows Registry beheben.

Wenn man nach dem Problem Googlet findet man jede Menge Einträge, das Problem ist also weder neu noch „besonders“ selten. Ich musste jedoch einige Sachen ausprobieren bis ich endlich die richtige Lösung für „mein“ Modell gefunden hab. Vorab daher ein paar Eckdaten zu dem Envy und der verbauten Hardware und verwendeten Software.

  • Boxen: Bang & Olufsen
  • Soundhip: Realtek (HDAUDIO\FUNC_01&VEN_10EC&DEV_0245&SUBSYS_103C876E&REV_1000\5&15441323&0&0001)
  • System Bios: F.11
  • Windows 10 Home (2004)
  • HP Envy x360 13-ay0477ng (ay0xxx)

Lösung

Das Ziel ist, das automatische deaktivieren des Soundchips zu unterbinden.

Zuerst muss man den Sound Treibers auf den Standard Windows Treiber ändern (das ist notwendig da sonst die Registry-Einstellungen nach jedem Neustart vom HP-Realtek Treiber wieder überschrieben werden)

Das geht am besten über den Geräte-Manger. Realtek Audio auswählen, Treiber aktualisieren.


Nun den „nicht“ Realtek Treiber verwenden. Falls dieser hier nicht erscheinen sollte, hilft es den alten Treiber komplett zu deinstallieren, nach geänderter Hardware suchen und anschließend den Treiber über „Automatisch nach Treibern suchen“ + ggf. über Windows Updates den Treiber installieren zu lassen. Wichtig ist, dass eben nicht der Treiber von HP / Realtek verwendet wird.

Die Warnung bestätigen und anschließend den PC neustarten.

Nun in der Regisitry zu folgendem Pfad navigieren.

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Class\{4d36e96c-e325-11ce-bfc1-08002be10318}\0002\PowerSettings]

Alternativ kann man auch den Inhalt dieser Datei als .Reg speichern und ausführen, welchen den Job automatisch erledigt.

Dort die Werte von 03 00 00 00 alle auf 00 00 00 00 ändern. Diese Werte geben an nach wie vielen Sekunden der Soundchip deaktiviert werden soll.

Jetzt das System neustarten und zur Sicherheit nochmal in der Registry prüfen ob die Werte weiterhin auf 0 gesetzt sind.

Die Deaktivierung des Soundchips sollte somit unterbunden sein und das nervige klicken, knistern oder wie auch immer man es nennen möchte tritt nur noch beim Starten oder Herunterfahren des Systems auf.

Referenzen und alternative Lösungen für andere Modelle

  • Wenn man Glück hat, kann man den Stromsparmodus des Soundchips direkt in der Realtek Software oder einer anderen Audio Software deaktivieren (wenn man die Software installiert bekommt)
  • Manche Bios haben ein Einstellung dafür

Weiterführende Links.

Schreibe einen Kommentar